tagebuch


01.01.2012

Ein neues Jahr hat begonnen und ich freu mich darüber. Endlich ist dieser grausame Dezember vorbei und somit auch die Fresserei. Die Weihnachtszeit hat mir mächtig zugesetzt und das Gewicht somit auch wieder gestiegen. Gut das Weihnachten nur einmal im Jahr ist. Ich hake also diese Zeit ab und morgen gehts wieder ganz normal im Plan weiter. Ab Donnerstag gehe ich wieder ins Fitnesscenter und darüber freue ich mich auch schon total. Endlich kommt wieder Bewegung in mein Leben. Die bösen Weihnachtskilos werden also auch bald wieder weg sein.

Nun sind es nur noch 6,5 Monate bis zu meinem Geburtstag..das heißt ich muss mich ranhalten. Die Zeit vergeht schneller als man denkt. Mein Ziel bis dahin steht und ich werde alles geben um es zu erreichen. Ich möchte mich schließlich selbst mit ganz vielen verlohrenen Kilos zum 30igsten beschenken.

Morgen werde ich mich das erste mal in diesem Jahr wiegen..das wird dann somit der Abschluss für 2011 sein und der Anfang für 2012. Da wir heute noch in Jüterbog waren konnte ich mich ja leider nicht wiegen.

Der Kampf gegen die Kilos geht weiter...2012 wird mein Jahr !!!

01.11.2011

Der Monat ist nicht so gut gelaufen bzw. das letzte Wochende und das Frühstück gestern auf Arbeit haben leider bissel zugesetzt aber es geht weiter. Bis Weihnachten habe ich mir ganz fest vorgenommen 85 kg zu erreichen und ich werd das schaffen, da bin ich mir ganz sicher. Neuer Monat - neues Glück...ich werd die Kilos weiter purzeln lassen.

Die nächste große Etappe ist U90 !!!

03.09.2011

Änderung: Fitness

Ich werde individuell meine freien Trainingstage auswählen um ein bisschen flexibel zu bleiben. Max. gibt es aber weiterhin 2 freie Trainingstage pro Woche - alles dadrüber wird als "nicht trainiert " markiert.

01.09.2011

So...nun hab ich die Gewichtstabelle aktualisiert. Leider hab ich mein Ziel = U100 nicht ganz erreicht, aber bin mit dem Ergebnis trotzdem mehr als zufrieden. Es kann also weitergehen..die nächsten Etappen warten schon

28.08.2011

Hallo Ihr Lieben...möchte euch kurz was über meine Woche schreibe, die übrigens sehr gut gelaufen ist. Ernährung und Sport liefen die Woche sehr gut, wie ihr ja in meiner Tabelle sehen könnt. Ich merke auch schon, das es mir viel besser geht. Selbst meine Haut hat sich schon ein wenig generiert. Bin also auf dem richtigen Weg. Morgen ist Wiegetag und ich bin schon sehr sehr aufgeregt. Bin mir aber sicher das es ein positives Ergebnis sein wird. Ihr werdet das Ergebnis ja erst am 01.09. erfahren, aber das ist ja auch nicht mehr lang hin.

Ich wollte euch noch kurz etwas zu meiner Ernährung erklären. Die Richtwerte warum ein Tag gut oder nicht so gut gelaufen ist, habe ich mir selbst gesetzt. Sowohl die Kohlehydrate als auch der Fettwert hätten durchaus auch höher gesetzt werden können, aber ich wollte das erstmal drastisch reduzieren um meinen Körper umzugewöhnen. Der eigentlichen Werte sind laut meinem Programm wie folgt (pro Tag):

Kohlehydrate: 250-275 g / mein Richtline: 50 g
Fett: 50-60 g / meine Richtline: 30 g

Wie ihr also sehen könnt, weichen die Werte etwas ab...lol. Also im Prinzip wäre meine Woche SUPER gelaufen wenn ich mich nach den Programmrichtlinien gehalten hätte . Aber vorerst werde ich das so belassen, so wie ich es festgelegt habe. So lange es mir nicht schlecht dabei geht, spricht ja auch nichts dagegen.

Ja das solls dann auch erstmal gewesen sein. Nun werde ich schlafen gehen um morgen fit für die Waage zu sein.

PS: Ich werde das jetzt immer so machen, dass ich den aktuellsten Tagebucheintrag immer ganz am Anfang der Seite eintragen werde. Brauch man nicht immer runterscrollen.

21.08.2011

Man habe ich heute viele Nudeln gegessen - mir ist schlecht, mein Bauch tut weh und ich hab das Gefüh ich platze gleich. Aber das soll heute voerst mein letzter massiver Kohlehydratetag gewesen sein. Den habe ich noch voll ausgenutzt - die Waage wird es mir morgen mit Sicherheit heimzahlen. Aber ab morgen gehts mit der kohlehydratearmen Variante der Ernährung los. Hauptsäch wird Eiweiß auf dem Teller landen. Ich möchte die Zeit die ich nun alleine sein werde nutzen um meine Ernährung endlich in den Griff zu bekommen. Die letzten Wochen sind ja ganz schön nach hinten los gegangen...statt abzunehmen gab es eine Zunahme nach der anderen - hab irgendwie die falsche Richtung eingeschlagen. Aber wie sag ich immer so schön "Nur Fledermäuse lassen sich hängen - aber die Angy nicht. Ich gebe mich nicht auf...dafür habe ich schon viel zu viele Jahre gekämpft - auch wenn bislang erfolglos. Ich weiß das ich es kann und ich will es nicht anderen, sondern mir selbst beweisen.

Ab morgen wird es zwei Neuerungen geben:

1. Meine Gewichtstabelle werde ich nicht mehr wöchentlich, sonder immer zum 1. eines Monats aktualisieren. 
   
    ----> heißt ich trage immer zum 1. des Monats die wöchentlich Abnehmergebisse und somit das
            Monatsergebnis ein - das macht die ganze Sache bissel spannender

2. Es gibt eine neue Seite "Fitness & Ernährung"
   ----> hier werde ich täglich eintragen, ob ich mein Fitnesspensum täglich absolviert habe
          und ob es mit der Ernährung klappt  

01.08.2011

Also die letzten zwei Wochen sind, wie man sieht, nicht so gut gelaufen. Es ist total der Wurm drin und er will einfach nicht raus. Motivation ist da - Disziplin lässt zu wünschen übrig. Ich weiß auch nicht was mit mir los ist. Essen ist momentan ein Laster was ich einfach nicht los werde. Hab das Gefühl das ich mit meine Kühlschrank verheiratet bin - schaff es einfach nicht mich Scheiden zu lassen. Es ist immer wieder so widersprüchlich - obwohl ich mich so unwohl fühle, mache ich nichts damit es mir besser geht. Warum ist das so??? Bin ich etwa nicht unglücklich genug !? Das kann es einfach nicht sein - mein Spiegelbild - meine Fotos sprechen schon Bände - Bände vom unglücklich sein. Also was ist es dann was mich ständig davon abhält ein Schritt von den nächsten zu setzten um meinem Ziel näher zu kommen - nein ich laufe natürlich einen Schritt vor und dann gehe ich zwei Schritte zurück. Wenn das so weiter geht, dann werde ich den Rest meines Lebens so vor mich hindümpeln und nichts wird sich ändern - vermutlich wird es mit den Alter sogar noch schlimmer. Will ich das - NEIN - natürlich will ich das nicht, was ist das denn für eine doofe Frage. Ich muss von der Theoretikerin endlich mal zur Pratikerin werden - todgequatscht hat schließlich noch niemand seine Kilos - wenn das möglich wäre dann hätte ich locker in einer Woche mein Wunschgewicht...grins. Aber die Realitiät lässt das leider nicht zu, also muss ich endlich meinen Schweinehund besiegen und endlich mein Übergewicht in den Griff bekommen. Ich weiß noch nicht wirklich wie ich das umsetzen werde, aber ich werd mich mal hinsetzen und einen Plan schreiben. Vieleicht gehts doch nicht ohne. Dann kann mich Matze vieleicht auch bisschen besser kontrollieren - also was das Essen angeht. Na mal sehen...ich werd das schon schaffen - besser - ich muss das schaffen!!!
 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!